Also, Daoismus ist eine echte Herausforderung.

企者不立

跨者不行

自見者不明

自是者不彰

Daodejing 24

Wer sich auf Zehen stellt, steht nicht sicher,

Wer zu großen Schritten ausholt, kommt nicht weit.

Wer sich zur Schau stellt, der leuchtet nicht.

Wer recht behalten will, der hat es nicht.

Daodejing 24

Je länger desto öfter schlage ich das Daodejing auf. Heute Kapitel 24. Das beginnt mit den Zeilen unten. Für Selbstoptimierer:innen und Marketingler:innen eine echte Watschen.

Und auch kämpfe ein bisschen – ich finde es prima und richtig, auch mal laut „Hier bin ich“ zu rufen und alle Bescheidenheit in den Wind zu schlagen. Wer sich nicht zeigt, ist auch nicht sichtbar. Und wer nicht sichtbar ist, kann nicht wirken. Hm.

Mir kommt das dann verdammt protestantisch vor und das klingt nach oft gehörten Sätzen, die vor allem Mädchen meiner Generation gerne gesagt bekamen.

Manchmal muss man sich größer machen, als man ist und dabei ein gewisses Risiko eingehen. Manchmal bringen mich nur große Schritte und ein bisschen Tempo ans Ziel. Manchmal muss ich auch ein bisschen blenden um zu wirken. Und nicht in jeder Diskussion gleich nachgeben ist auch ein Weg zum Ziel.

Oder?

Dann stieß ich aber heute auch noch auf die fünf daoistischen Ratschläge eines alten Meisters für ein langes und glückliches Leben:

1. Everyday take a footbath

2. Sleep early, get up early

3. Protect(keep warm) shoulders, hips and knees

4. Being diligent

5. Being good

Meister Jia

Hm. Die Mischung macht’s, oder? Anders gesagt – keep it simple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.